SIGURD ZUHEEGEN

 

Sieh, der Mann, er geht den Weg entlang

Er geht vorbei an Rosen und Zitronen

Heute lebt er noch im sechzehnten Stock

Bald wohnt er draußen, wo die Käfer wohnen

Er öffnet die kleine Tür zum Garten

„Spital“ sagt ein Schild und zeigt nach oben

 

Auf den Weinberg

Ach, Sigurd sehnt sich

Nach der Zeit als Zeit noch müßig war

 

Sieh, der Mann, er hetzt den Weg entlang

Sieht nicht die Rosen

Und riecht nicht die Zitronen

Ein Mädchen lacht ihm ins Gesicht

Er fragt nicht wer sie ist,

Er flüchtet vor Dämonen

Er rennt, die Lebenszeit verrinnt

Sein Lebenswerk verschenkt,

Geopfert den Tumoren,

 

Die rumoren in seinem Kopf,

Der die schönsten Träume bergen könnt

Sterbt geschwind.

 

- - -

 

A story about a man who is scared of dying too soon. Therefore he is always on the run, ignoring the wonders that line his path and the love that a girl wants to offer him.

 

<< Back to With The Beetles lyrics

 

© Kinbom & Kessner, 2015-2017. All rights reserved.